5 No-Gos bei der Partnerwahl: So findest du endlich deinen Mr.Right!

geschrieben von Katharina Beer | Lesedauer: 5 min.

Inhaltsverzeichnis

Wenn es um die Partnerwahl geht, geraten viele Frauen schnell in Versuchung, Kompromisse einzugehen. Die Gründe hierfür können verschieden sein – oftmals ist es die Ungeduld oder 0Unsicherheit. In diesem Beitrag teile ich mit dir, warum es so wichtig ist geduldig zu bleiben und einen klaren Kopf bei der Partnerwahl zu behalten. Und, ich teile 5 No-Go’s, die du bei deiner Partnerwahl unbedingt vermeiden solltest, damit du den Richtigen findest.

Warum ist eine achtsame Partnerwahl so wichtig?

Bei der Partnersuche vergessen viele Frauen – und ich spreche hier aus eigener Erfahrung! – dass es letztendlich nicht einfach darum geht einen Partner, irgendeinen Mann zu finden. Denn, auch wenn du es im Moment vielleicht nicht glauben kannst – einen Mann für eine Beziehung zu finden ist der leichteste Teil! Der wirklich schwierige Teil ist, eine Beziehung mit deinem Herzensmenschen zu führen, der mit dir auf Augenhöhe steht, dich und sich selbst respektiert und liebt. Ich bin mir sicher, dass du dir eine Langzeitbeziehung wünschst, die dich glücklich macht, dich erfüllt und dich dabei unterstützt, deine Lebensziele und Träume zu verwirklichen. 

Genau deshalb solltest du deine Partnersuche und vor allem deine letztendliche Partnerwahl mit sehr viel Achtsamkeit und vorausschauend angehen: denn, du wünschst dir doch einen Mann, mit dem du gemeinsam genau solch eine Langzeitbeziehung führen kannst, richtig?

Where to start?

Wichtig ist, dass du dir Zeit nimmst, um herauszufinden, was du wirklich willst und brauchst. Dann kannst du gezielt nach einem Partner suchen, der diese Kriterien erfüllt. (Und zwar ohne Kompromisse!) Denn am Ende des Tages verdient jeder von uns eine glückliche und erfüllende Beziehung!

Aber Achtung! Gehe sicher, dass du dich nicht an oberflächliche Kriterien oder Kriterien, die mit unbewussten Ängsten zusammenhängen, klammerst. Die folgenden No-Go’s können dir hier helfen, on Track zu bleiben.

No-Go Nr. 1: Sich von Äußerlichkeiten oder Status blenden lassen

Es ist verlockend, jemanden allein aufgrund seines Aussehens zu beurteilen, aber das kann schnell zum No-Go bei der Partnerwahl werden. Denn was nützt es, wenn der Mann zwar gut aussieht, aber keinen Charakter hat, beziehungsunfähig ist, nicht deine Werte und Ansichten teilt, aggressiv im Bett ist oder oder oder? Es ist wichtig, dir Zeit zu nehmen und ihn kennenzulernen, bevor du dich von Äußerlichkeiten blenden lässt. Schau dir an, wie er mit anderen umgeht, welche Interessen er hat und ob ihr gemeinsame Werte und Interessen teilt. Wenn du dich nur auf das Äußere konzentrierst, wirst du sehr wahrscheinlich in eine oberflächliche Beziehung rutschen, die nicht lange halten wird. Also, sei geduldig und lerne den Mann hinter dem Aussehen kennen richtig gut kennen, bevor du weitere Entscheidungen triffst!

No-Go Nr. 2: Die falschen Prioritäten setzen

So oft schon habe ich in meinen Workshops und Mentorings von Frauen zu hören bekommen, dass sie von der Partnersuche total genervt sind und eigentlich gar keine Lust mehr darauf haben, zu Daten, weil sie so wenig Zeit haben, da sie eigentlich mit anderen Sachen (Job) beschäftigt sind.

Nun rate einmal, wie erfolgreich du bei deiner Partnersuche sein wirst, wenn du gar keinen Spaß daran hast. Ja, bei allem was wir im Leben tun, spielt unser Mindset eine (wenn nicht die) größte Rolle! Setzte deine Prioritäten und date am besten nicht, wenn du keinen Kopf, keine Energie und/ oder keine Zeit dafür hast!

No-Go Nr. 3: Zu schnell zu viel erwarten

Ein weiteres No-Go bei der Partnersuche ist, zu schnell zu viel von dem anderen zu erwarten. Es ist verständlich, dass du dich nach einer längeren Zeit des Single-Daseins nach Liebe und Zweisamkeit sehnst und dir eine glückliche Zukunft mit deinem potentiellen neuen Partner ausmalst. Doch Vorsicht: Wer von Anfang an zu hohe Erwartungen hat und vor allem zu viel Druck auf den Mann ausübt, wird meistens schnell enttäuscht. Mein Tipp: Setze dich nicht selbst unter Druck und lass die Dinge natürlich fließen. Eine gesunde Portion Geduld und Realitätssinn sind hier gefragt. Wenn du dir Zeit nimmst, deinen potenziellen Partner kennenzulernen und ihm die Chance gibst, sich zu öffnen und sich OHNE DRUCK für dich zu entscheiden, wirst du am Ende sehr wahrscheinlich angenehm überrascht sein, wie einfach sich die Dinge fügen. Also keine Panik: Der Richtige wird kommen und alles zu seiner Zeit passieren, wie es richtig für dich ist. Vertraue!

No-Go Nr. 4: Kompromisse eingehen, die langfristig nicht tragbar sind

Es mag verlockend sein, bestimmte Dinge zu akzeptieren oder zu ignorieren – wie z.B. er spricht nicht offen über seine Gefühle, er behandelt dich in Gegenwart deiner Freund:innen abwertend, er ist kein Teamplayer und trifft Entscheidungen alleine etc. – weil du denkst, dass sie nicht so wichtig sind oder dass du sie später ändern kannst (oder, dass sie von alleine weggehen). Aber das wird (immer) zu großen Problemen führen. Wenn du zum Beispiel einen Partner hast, der dich ständig kritisiert oder dem du nicht vertrauen kannst, wird das auf lange Sicht deine Beziehung immer stärker belasten. Noch größer werden die Probleme, wenn Kinder mit in das Spiel kommen! Es ist besser, von Anfang an ehrlich mit deinen Erwartungen und Bedürfnissen umzugehen und keine Kompromisse einzugehen, die dich unglücklich machen werden. Denn, nur wenn du dir selbst treu bleibst und deine Bedürfnisse respektierst, wird dir selbes in deiner Beziehung widergespiegelt.

No-Go Nr. 5: Dich binden, nur weil es im Bett gut läuft

Viel zu viele Frauen werden schnell mit ihrem neuen Auserwählten intim. Ja, Sex und alles was dazugehört macht Spaß – und den möchte ich dir auf keinen Fall nehmen! Aber auch hier gilt – lass dir Zeit! Wenn er der Richtige ist, habt ihr potentiell noch euer ganzes Leben lang Zeit, um eure intime Zweisamkeit zu genießen

Das Fatale ist nämlich, bei Hautkontakt – Streicheln, Küssen und Sex etc. – werden Bindungshormone ausgeschüttet, die unsere Sinne regelrecht vernebeln und uns unbewusst förmlich dazu drängen, uns an diesen Mann zu binden. Nur weil wir ein starkes Verlangen nach einem bestimmten Mann haben, heißte es aber noch lange nicht, dass er auch der Richtige für uns und für eine feste Beziehung ist!

Wie du deinen Mr. Right findest:

Einen Partner zu finden, der wirklich zu dir passt, kann eine Herausforderung sein. Aber es gibt einige Dinge, die du tun kannst, um deine Chancen zu verbessern. Wie bereits angemerkt, solltest du dich nicht von Äußerlichkeiten blenden lassen und stattdessen auf gemeinsame Ziele, Interessen und Werte achten. Eine zukünftige feste Beziehung hat bessere Chancen, wenn du und dein neuer Partner ähnlich tickt – sprich ihr ähnliche Werte und Ziele teilt. Auch solltest du dich nicht von deinen Freunden, Familie oder der Gesellschaft unter Druck setzen lassen, einen Partner zu finden. Nimm dir Zeit für dich selbst und lerne dich besser kennen, bevor du in eine Beziehung gehst. Je besser du dich kennst, desto bessere Entscheidungen wirst du für dich treffen können.

Und letztendlich: Vertraue deinem Bauchgefühl und deiner Intuition! Wenn etwas nicht stimmt, dann merkst du das oft (je besser dein Zugang zu dir selbst ist: immer) schon frühzeitig. Folge diesem Gefühl! Die meisten Frauen nehmen wahr, dass sie etwas zu Anfang der neuen Beziehung warnen will, aber sie missachten das Gefühl/ die intuitive Eingebung, da sich meist der Kopf schnell einschaltet und sie vom Gegenteil überzeugt. Deine Intuition ist die Stimme deines Herzens – sie weißt dir immer den richtigen Weg (auch wenn dein Kopf und deine Logik diesen nicht verstehen können!).

Fazit: Mit dem richtigen Mindset und guter Selbstkenntnis zum Traumpartner

Am Ende des Tages kommt es bei der Partnerwahl auf die richtige Einstellung an und den Grad deiner Selbstkenntnis. Wenn du dich darauf konzentrierst, was du wirklich in einer Beziehung willst und was deine Bedürfnisse sind (und was hinter ihnen steckt!), wirst du leichter den passenden Partner finden. Es geht nicht darum, perfekt zu sein oder jemanden zu finden, der perfekt ist. (Was ist überhaupt perfekt!?) Es geht darum, jemanden zu finden, mit dem du eine gemeinsame Basis hast und der dich so akzeptiert, wie du bist, mit allen Ecken und Kanten. Und, der die nötigen Kompetenzen für eine feste Beziehung als auch die Offenheit und Motivation für gemeinsames Wachstum mit sich bringt.

Wenn du offen und positiv auf die Partnersuche zugehst und dich von einer klaren Vision deiner zukünftigen Beziehung und deinem zukünftigen Partner leiten lässt, wirst du deinen Mr. Right finden. (Meistens dann, wenn du es am wenigsten erwartest!) Und wenn es nicht sofort klappt, gib nicht auf – manche Dinge brauchen Zeit bzw. den richtigen Zeitpunkt!

Falls du dir Unterstützung bei deiner Partnersuche wünschst, schau dir unbedingt den Selbsthilferatgeber „Deine Partnersuche leicht gemacht“ an ►

Für deine Zukunft wünsche ich dir das aller Beste!

Deine Katharina

Teile diesen Artikel mit einer Freundin:
Über die Autorin Katharina
Über die Autorin Katharina

Seit 2016 helfe ich Frauen ein bewusstes, selbstbestimmtes Intim- und Sexleben zu führen.

Get started right now

Upgrade my Sex life!

Eine Anmeldung via Kontaktformular ist notwendig!

Dieser 8 wöchige online Kurs wird dein Liebesleben für immer verändern!

Für alle Frauen, die:

▽ Multi-Orgasmisch werden wollen

▽ eine starke Libido möchten

▽ vor Energie nur so sprühen wollen

▽ sich weiblich & rundum gesund fühlen möchten

▽ eine erfüllte, intime Partnerschaft führen wollen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner