8 Tipps: Wie du mit Eltern und Familie ein entspanntes Fest feiern kannst

geschrieben von

Freust du dich auf Weihnachten? Vielleicht geht es dir so wie vielen Frauen, dass du jetzt schon das rotes P in den Augen hast, bei dem Gedanken an Weihnachten mit deiner Familie. 

Ehrlich gesagt geht es mir auch ein ganz klein wenig so – Familie kann uns einfach am besten triggern. 

Es gibt allerdings einiges, was du jetzt schon tun kannst, um für dich sicherzustellen, dass du eine schöne, entspannte Weihnacht haben wirst – NO MATTER WHAT!

Was am Ende wirklich zählt

Kommen wir gleich als erstes zu einer fundamentalen, wichtigen Lebensfrage: Was ist wirklich wichtig im Leben? Ich meine, worum geht es an Weihnachten – genauso wie an allen anderen Tagen im Jahr – wirklich? Ich verrate dir gerne die Antwort: Es geht darum, FÜR DICH schöne Momente zu schaffen. Denn letztendlich sind Momente, die uns berühren, die uns Freude bereiten, alles was zählt. 

Das Beste und genau genommen auch Einzige, was du deshalb für dich tun solltest, ist sicherzustellen, dass DU dieses Weihnachten für dich so schön und entspannt wie nur möglich gestaltest.

Weihnachtstipp #1: Unperfekt ist völlig in Ordnung 

Am Ende deines Lebens wirst du dich garantiert nicht daran erinnern, ob du das schickste Kleid an Weihnachten getragen oder die schönsten Geschenke verteilt hast oder ob deine Wohnung (sollte Weihnachten bei dir zu Hause stattfinden) super ordentlich und die Fenster geputzt waren. 

Entspanne dich also. Mach nur so viel, wie du auch wirklich schaffst und wofür du Energie und Laune hast. Kaufe nichts – was sowieso niemand braucht – auf Teufel komm raus. Selbst Kindern, solltest du welche haben, ist Quality Time mit Mama wichtiger, als das teuerste Geschenk. 

Weihnachtstipp #2: Visualisierung

Wie würde das ideale Weihnachtsfest für dich aussehen? Wie würdest du dich fühlen? Und welche Stimmung würde vorhersehen? Nimm dir zwischendurch bis Heiligabend/ Weihnachten immer wieder Zeit, um dir diese Vision vor dein Inneres Auge zu führen und in die positiven Gefühle zu gehen. 

Du glaubst gar nicht, was für einen immensen Wert diese Visualisierungsarbeit hat. Du kannst dadurch deinen Körper und Geist jetzt schon darauf „programmieren“, wie du dich an Weihnachten fühlen möchtest. Probiere es aus. Jede Wette wirst du feststellen, dass du dich – solange du gute Vorarbeit geleistet hast – tatsächlich innerlich viel entspannter fühlen wirst. 

Und, wenn du dich entspannt fühlst, strahlst du diese Entspannung natürlich automatisch auch auf andere aus und beeinflusst somit die ganze Atmosphäre durch positiver Energie.

Weihnachtstipp #3:  Diskussionsthemen managen

In den meisten Familien ist es so, dass bei jedem Weihnachtsfest dieselben Diskussionsthemen auf den Tisch kommen. Ist das in deiner Familie auch so? 

Auch darauf kannst du dich jetzt schon bewusst vorbereiten, indem du dich dafür entscheidest, dich dieses Jahr aus jeglichen Diskussionen herauszuhalten. 

Wie du vielleicht schon festgestellt hast, kannst du andere Menschen nicht verändern – auch deine Familie nicht. Ja, es mag sehr dir sehr schwerfallen, dem Gerde der anderen zu zuhören. Um dich selbst zu schützen und deine Energie zu sparen, ist es das Klügste, dich einfach rauszuhalten. 

Eventuell gibt es einen Menschen in deiner Familie, mit dem du dich besonders gut verstehst. Vielleicht unterhältst du dich nur mit ihr/ ihm. Oder, du entscheidest dich dazu, dich ganz zu entziehen, indem du einen schönen Spaziergang einlegst oder sonstiges tust, worauf DU Lust hast. 

Du kannst deiner Familie auch zu verstehen geben: „Sagt mir gerne Bescheid, wenn ihr mit euren Diskussionen fertig seid (… ich ziehe mich solange zurück).“

Weihnachtstipp #4: Deine Vorbereitung 

Bereits hatte ich mit dir geteilt, wie wichtig es für dich ist, jetzt schon deine perfekte Weihnacht für dich zu visualisieren und dich hineinzufühlen. 

Um deine Entspannung zu unterstützen, kannst du weitere Dinge tun, bevor du dich mit deiner Familie triffst. 

Nimm dir genügend Zeit für dich! Nehme ein schönes Bad, Meditiere, gehe spazieren, lese in Ruhe ein Buch. 

Besonders wenn es dir so geht wir mir, dass dir viele Menschen auf einem Haufen viel Energie rauben, solltest du dir vor dem Familienfest genügen Me-Time gönnen, um Engerie zu tanken. 

Wenn du mit innerer Ruhe und Gelassenheit in das Weihnachtsfest gehst, wird es dir sehr wahrscheinlich auch leichter fallen, diese Gelassenheit beizubehalten. 

Weihnachtstipp #5: Mit dummen Sprüchen umgehen

Ich denke, dass kennst du auch – irgendjemand in der Familie muss immer einen dummen Spruch reißen oder einen unnötigen Kommentar von sich geben. 

Wichtig ist, dass du in jeder Situation gelassen bleibst und nichts persönlich nimmst. 

Egal, was gesagt wird, eine Option für dich wäre, den Witzbold zu verunsichern, indem du ihn fragst: „Wie genau meinst du das?“ Das lenkt den Fokus zurück auf ihn und er muss sich natürlich eine Rechtfertigung oder passende Erklärung überlegen. 

Den Wind aus den Segeln des anderen kannst du auch nehmen, indem du dem Gesagten einfach zustimmst oder sogar mit lachst. Witzbolde ärgern sich meist insgeheim, wenn sie merken, dass ihr Spruch nicht getiggert hat. 

Weihnachtstipp #6: Mit Erwartungshaltungen der Eltern umgehen

Viele Frauen lassen sich auch noch als Erwachsene von den Erwartungshaltungen ihrer Eltern diktieren.  

Sollte das auch bei dir der Fall sein, wundere dich nicht, denn die meisten Menschen fallen in Gegenwart ihrer Eltern unbewusst zurück in ihre kindheitlichen Muster. Wichtig ist, dass du dir bewusst machst: Du bist jetzt eine erwachsene Frauen und triffst deine eigenen Entscheidungen. Beziehungsweise, du muss dich nicht schlecht fühlen, wenn deine Eltern geknickt sind, nur weil du nicht so mitmachst, wie sie es möchten. 

Jeder Mensch – auch deine Mama und Papa – ist für sein eigenes Wohl zuständig. Genauso wie du sind auch deine Eltern dafür verantwortlich, ihr Weihnachten so zu gestalten, dass es für sie entspannt abläuft. Dazu gehört eine große Portion Gelassenheit und eine gute Kommunikation innerhalb der Familie. 

Hilfreich ist in jedem Falle, wenn du ehrlich bist und deine Gefühle oder auch Bedürfnisse mitteilst. 

Hilfreich kann auch sein, deine Eltern einfach einmal in den Arm zu nehmen und zu drücken – besonders dann, wenn sie es nicht von dir erwarten. 

Meistens wollen Eltern von ihren Kindern einfach gesehen werden und Anerkennung bekommen für das, was sie tun. 

Weihnachtstipp #7: Als Single an Weihnachten bei den Eltern

Wenn du gerade Single bist, kennst du bestimmt die tollen und gut gemeinten Sprüche, die von Eltern kommen. 

Hier ein paar typische Sprüche und was du darauf antworten kannst:

„Du bist immer noch Single? 😉“ – „Ja, bin ich.“ (tief durchatmen)

„Du bist einfach zu wählerisch.“ – „Ja, bin ich.“ (tief durchatmen)

„Du muss mehr unter Leute gehen.“ – „Ja, stimmt.“ oder „Danke, guter Tipp.“ (tief durchatmen)

„Die Uhr tickt, halte dich ran.“ – „Danke, guter Tipp.“ (tief durchatmen)

Bestimmt merkst du schon, je kürzer und knapper deine Antworten ausfallen, desto weniger Angriffsfläche bietest du.

Vermeide Diskussionen, sie werden sowieso zu nichts führen. 

Weihnachtstipps #8: Mit Partner zu den Eltern

Deine Eltern mögen deinen Partner nicht? Sehr wahrscheinlich habend deine Eltern Angst, dass dein Partner nicht gut genug für dich ist. 

Stehe deinem Partner am besten zur Seite und zeige deinen Eltern durch euer Miteinander, dass du glücklich bist.

Du kannst deinen Eltern auch sagen, dass du mit deinem Partner sehr glücklich zusammen bist und sie fragen, was sie sich mehr für dich wünschen. 

Am Ende ist es auch hier wichtig, gelassen zu bleiben und dich nicht auf Diskussionen einzulassen. Eine Meinungsänderung deiner Eltern wirst du nicht erzwingen können. 

Wenn sie aber sehen, dass du und dein Partner sehr gut miteinander auskommen und ihr Spaß zusammen habt, wird das deine Eltern sicherlich beruhigen (auch wenn sie es nicht offen zugeben). 

Ich bin gespannt zu lesen, welcher Tipp dich am meisten angesprochen hat und ob du ihn dann an Weihnachten tatsächlich anwenden und erfolgreich umsetzen konntest🤩

Ich wünsche dir ein frohes und entspanntes Weihnachtsfest.

Weihnachtliche Grüße, deine Female Empowerment Mentorin Katharina

Schreibe einen Kommentar

Entfalte dein ganzes Potential und kreiere dir dein Wunschleben !

Weitere
Artikel

Abonniere den Female Empowerment Newsletter

Erhalte regelmäßig aktivierende Impulse.

Hier werden Cookies verwendet, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem du auf den Button klickst, stimmst du der weiter Verwendung zu.

Datenschutzerklärung