Entfache die Leidenschaft: Wie du die Beziehung zu deinem Partner auf ein neues Level bringst 

geschrieben von

Warum ist Leidenschaft so wichtig? 

Leidenschaft ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfüllenden Beziehung. Sie ist nicht nur wichtig für die sexuelle Intimität, sondern auch für andere Bereiche der Partnerschaft, wie zum Beispiel die emotionale und soziale Intimität. Um eine leidenschaftliche Beziehung zu führen, ist es wichtig, sich immer wieder Zeit füreinander zu nehmen und offen füreinander zu sein. Es ist auch wichtig, sich regelmäßig gegenseitig zu zeigen, dass man aneinander interessiert ist. 

Wodurch entsteht Leidenschaft überhaupt?

Leidenschaft entsteht durch verschiedene Faktoren, darunter:

  • Anziehung: Leidenschaft beginnt oft mit einer tiefen Anziehung zu einer Person, die auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene stattfinden kann.
  • Chemie: Es gibt bestimmte chemische Verbindungen im Gehirn, die für das Gefühl von Leidenschaft verantwortlich sind, wie zum Beispiel Dopamin, Adrenalin und Serotonin.
  • Gemeinsame Erfahrungen: Leidenschaft kann auch durch gemeinsame Erfahrungen und Abenteuer entstehen, die die Verbindung zwischen zwei Menschen vertiefen.
  • Vertrauen und Sicherheit: Ein gewisses Maß an Vertrauen und Sicherheit in einer Beziehung kann die Leidenschaft stärken, da es die Angst vor Ablehnung oder Verlust reduziert.
  • Kommunikation: Eine offene und ehrliche Kommunikation ist entscheidend, um die Leidenschaft am Leben zu halten und die Beziehung zu vertiefen.

Wie du mehr Leidenschaft in eure Beziehung bringen kannst

Die meisten Menschen, die sich in einer festen Beziehung befinden, haben das Gefühl, dass die Leidenschaft in der Beziehung mit der Zeit abnimmt. Das ist völlig normal und kein Grund zur Sorge. Der Grund hierfür ist unter anderem die Abnahme verschiedener Hormone, die während der Verliebtheitsphase ordentlich für Spannung und Leidenschaft sorgen. 

Es gibt einige Dinge, die du tun kannst, um die Leidenschaft in deiner Beziehung wiederzubeleben. 

Die erste Sache, die du tun solltest, ist dich selbst besser kennenzulernen. Wenn du weißt, was du magst und was nicht, kannst du deinem Partner deine Bedürfnisse besser und sehr wahrscheinlich auch klarer mitteilen. Dadurch wirst du in der Lage sein, deiner Beziehung mehr Leidenschaft zu verleihen. 

Die zweite Sache, die du tun kannst, ist mehr Zeit mit deinem Partner zu verbringen. Und ich meine damit, wirkliche Quality Time mit deiner ungeteilten Aufmerksamkeit. Sei wirklich präsent (ohne Ablenkungen vom Außen!). Die meisten Menschen neigen dazu, ihre ganze Energie in ihre Arbeit, Familie, Kinder und andere Aktivitäten zu investieren anstatt in ihre Beziehung. Sobald du mehr Zeit mit deinem Partner verbringst, wirst du feststellen, dass er dir (wieder) sympathischer wird und du dich stärker zu ihm hingezogen fühlst als zuvor. 

Die dritte Sache, die du tun kannst, ist etwas Aufregendes mit deinem Partner zusammen zu unternehmen. Der beste Weg, um die Leidenschaft in einer Beziehung wiederzubeleben ist es, etwas Neues miteinander zu machen. Suche dir also etwas Aufregendes aus, das eurer beiden Interessen entspricht – vielleicht einen Kurs, ein interessantes Angebot in eurem Stadt-/teil  oder eine Reise – und leg los!

Hier noch ein paar weitere Tipps:

Bitte bedenke hierbei: nichts trifft immer pauschal auf alle Menschen und alle Paare zu!

1. Konzentriere dich auf die kleinen Dinge 

Es ist nicht immer leicht, die Leidenschaft in einer Beziehung aufrechtzuerhalten. Es braucht Zeit, Mühe und Kreativität, um das Feuer der Liebe in Gang zu halten. Aber es lohnt sich, wenn wir uns bemühen mehr Leidenschaft in unsere Beziehung zu bringen. Die kleinen Dinge zählen am meisten! Sei es ein Blumenstrauß oder ein unerwartetes Geschenk, eine liebevolle Nachricht oder ein schön hergerichtetes Abendessen zu zweit – kleine Gesten der Zuneigung helfen dabei, die Leidenschaft anzufachen und zeigen deinem Partner, dass er dir wichtig ist. 

2. Überrasche deinen Partner 

Tue etwas Unerwartetes. Das muss nichts Neues sein – was hast du vielleicht schon lange nicht mehr in eurer Beziehung und für deinen Partner getan? Vielleicht unterstütz du deinen Partner, ohne dass er dich explizit darum bitten muss. Vielleicht kommst du früher nach Hause als geplant, damit ihr einen intimen Abend zusammen verbringen könnt. Vielleicht organisierst du ein Buch zum Thema Leidenschaft oder Slow Sex, dass du deinem Partner vorliest. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und es kommt natürlich immer darauf an, was euch beiden am besten gefällt und wie gut du deinen Partner kennst. 

3. Sei spontan und experimentierfreudig 

Erlebt etwas Neues zusammen. Vielleicht findet ihr ein neues Hobby, belegt einen Kurs zusammen, oder bucht spontan einen Kurzurlaub in Paris (oder welch anderer Ort euch reizt). Spontanität muss auch nicht immer mit hohen Kosten verbunden sein – es gibt so viele Dinge und Angebote, die ihr kostenfrei oder günstig nutzen könnt. 

4. Verbringe Zeit miteinander, um eure Verbundenheit zu stärken 

Genügend Zeit miteinander zu verbringen ist in jeder Partnerschaft das A und O – denn wie sonst wollt ihr die Verbindung zu einander vertiefen? Vor allem durch körperliche Berührungen werden Bindungshormone ausgestoßen, die eure Verlangen stärken werden.

Verabrede dich mit deinem Partner auf Dates, verschafft euch genügend entspannte Freiräume für Zweisamkeit und plant lieber einen Massageabend (anstatt Netflix zu schauen!)

Ich hoffe, ich konnte dir viele hilfreiche Tipps liefern? Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, was du in eurer Beziehung ab jetzt ändern möchtest.

Herzliche Grüße, deine Female Empowerment Mentorin – Katharina

Schreibe einen Kommentar

Entfalte dein ganzes Potential und kreiere dir dein Wunschleben !

Weitere
Artikel

Abonniere den Female Empowerment Newsletter

Erhalte regelmäßig aktivierende Impulse.

Hier werden Cookies verwendet, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem du auf den Button klickst, stimmst du der weiter Verwendung zu.

Datenschutzerklärung