Das ist die einzige nachhaltige Lösung für deine Probleme! 

Du bist der Schlüssel!

Egal wo im Leben du gerade stehst und mit welchen Herausforderungen du konfrontiert wirst: sei es nun, dass du dich selbstständig machen möchtest, aber keinen genauen Plan hast oder die Angst zu groß ist, du immer noch nicht den richten Partner gefunden hast oder es in deinen Beziehungen einfach nicht so läuft, wie du es dir wünschst, oder du dich gerade in einer Sinnfindungskriste befindest – dies sind wohlgemerkt nur ein paar wenige Beispiele – du darfst die Lücke hier …. gerne mit deinem Anliegen füllen. Egal, worum es geht, dem liegt ein gemeinsamer Nenner zu Grunde: nämlich du! 

Die Lösung findest du nicht im Außen

Einige Frauen, die zu mir in das Coaching kommen, glauben zuerst einmal, dass sie eine neue Methode lernen oder sich neues Wissen aneignen müssen, um ihre Ziele zu erreichen. Sprich, sie wollen z.B. lernen besser zu flirten, um attraktiver auf die Männerwelt zu wirken, oder sie wollen über effektive Kommunikationsformen in einer Beziehung lernen oder sie wollen wissen, wie sie schnellstmöglich in die Selbstständigkeit starten und dann auch gleich viele Kunden gewinnen können. 

Falls du dich momentan noch auf einer ähnlichen Denkebene bewegst, lass mich an diesem Punkt gleich eines klarstellen: Es gibt keine Methode, keinen „Masterplan“, der dich schnell zu langfristigem Glück und Erfolg führen wird, außer einer …

Opfer oder Selbstverantwortung?

Alles was sich in deinem Leben bis zu dem Punkt, an dem du jetzt stehst, ereignet hat, ist eine Abfolge von Ereignissen, die sich auf Grund deiner Entscheidungen und Handlungsweisen ergeben haben. Vielleicht denkst du dir gerade: Das kann doch gar nicht sein! Ich habe es mir doch nicht so ausgesucht, dass ich keinen Partner finde und immer wieder an die Falschen gerate! Oder: Ich tue doch alles dafür, um abzunehmen, halte ständig Diäten ein, aber mein Körper will einfach nicht schlanker werden! Oder: Ich gebe alles dafür, um endlich in meine Selbstständigkeit zu starten, aber mit Kindern und allen anderen Verpflichtungen ist es einfach unmöglich!

Achtung! Solche Gedanken verfrachten dich in eine machtlose Opferhaltung – sprich, du kannst gar nicht anders als dein ungewolltes Schicksal willenlos hinzunehmen. Diesen Weg wählen leider immer noch zu viele Menschen, wobei sie sich weigern nach Lösungen zu suchen und oftmals auch noch andere Menschen mit ihrem Missmut belasten. 

Es gibt aber noch einen zweiten, sehr viel erfüllenderen Weg – nämlich der, der Selbstverantwortung. Sobald du erkennst, dass die „Ergebnisse“ in deinem Leben auf deinen Entscheidungen basieren, gewinnst du deine Macht Stück für Stück zurück und kannst anfangen, deine Zukunft bewusst zu gestalten. Das ist unter anderem Female Empowerment!

Erkenne dich selbst

Nun kommen wir zum wichtigsten Teil. Ich hatte bereits erwähnt, dass du der Schlüssel, der Auslöser und auch das Fundament für alles in deinem Leben bist. 

Oftmals glauben wir genau zu wissen, was beziehungsweise wen wir wollen, oder wir glauben uns und unsere Bedürfnisse zu kennen und gehen deshalb davon aus, dass unsere Denk- und Handlungsweisen uns automatisch auf den richtigen Weg führen. 

So einfach ist es aber ganz und gar nicht. Ich versuche in aller Kürze zu erklären warum. Durch unsere Erziehung, unsere Vorbilder (meist Mutter und Vater am stärksten) und Beziehungen als auch gesellschaftlichen Normen, die uns geprägt haben, übernehmen wir viele Eigenschaften, Meinungen, Denk- und Verhaltensmuster von denen wir glauben, dass sie unsere sind, wobei sie gar nicht zu uns gehören. Hinzu kommen kollektive Wunden, die bereits seit Generationen weitergegeben wurden. So tragen viele Frauen die Wunden der Selbstkritik, des Perfektionismus und den Drang zur Aufopferung in sich.

Das Wort Person, welches seinen Ursprung im lateinischen findet, hat unter anderem die Bedeutung „Maske“ oder „Rolle“. Es verdeutlicht dieses Phänomen der Entwicklung eines „Fremdcharakters“ sehr schön. Die meisten Menschen laufen seit ihrer Kindheit mit einer ihnen aufgesetzten Maske herum; sie spielen eine Rolle, die ihnen antrainiert wurde, ohne es zu wissen. 

Da unsere Gesellschaft und vor allem auch unser Schulsystem leider nicht auf die Entwicklung und die Förderung des Individuums und seiner Stärken ausgerichtet sind, laufen viele Menschen unbewusst durch ihr Leben ohne sich jemals intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen. 

Fängst du nämlich an, eben genau dies zu tun und wirklich alles zu hinterfragen beziehungsweise dich einmal zu fragen: Von wem habe ich das Verhalten oder dieses Reaktionsmuster gelernt? Woher kommen meine Ängste? Welche Glaubenssätze habe ich und warum? Dann wirst du dir selbst schnell auf die schliche kommen. Die effektivste Methode in deinem Leben wirklich nachhaltig „voranzukommen“ ist demnach das Erkennen deines wahren Selbst.

Wer bin ich wirklich? 

Wer bin ich wirklich? ist eine wichtige Frage, die aus den oben genannten Gründen nicht unbedingt leicht zu beantworten ist. Und doch gibt es einige Wege, Methoden als auch Systeme, um eben auf genau diese Frage Antworten zu finden. 

Zum Beispiel binde ich schon seit längerem das Face Reading und die Psycho-Physiognomik als auch das Human Design in mein Coaching ein, um nebst selbst „erarbeiteten“ Erkenntnissen weitere Klarheit für meine Klientinnen zu schaffen. 

In separaten Blogartikeln werde ich mehr über diese Methoden berichten und genauer erklären, wie sie funktionieren. Hier werde ich lediglich mit dir teilen, welche Erkenntnisse du durch sie über dich gewinnen kannst. 

Das Face Reading und die Psycho-Physiognomik geben Aufschluss darüber, welcher Energietyp du bist – also ob du zum Beispiel eher ein Ruhenaturell oder ein Empfindungsnaturell bist. Das bietet schon einmal einen Anhaltspunkt, ob dein Körper viele Ruhepausen braucht oder den ganzen Tag durchpowern kann. Auch kann im Gesicht gelesen werden, welche konkreten Talente und Charakterstärken ein Mensch mit sich bringt und – welche davon bereits gelebt werden! Die meisten Menschen sind sich gar nicht bewusst, welche Fähigkeiten sie wirklich haben oder zweifeln ihre Fähigkeiten an. Klarheit zu gewinnen kann deshalb ein immenses Selbstvertrauen schaffen. Auch kann ermittelt werden, welche Tätigkeiten oder auch Umstände dem Menschen Energie geben oder auch rauben, ob bereits gesundheitliche Belastungen vorliegen und ob der Mensch seine wahre Bestimmung lebt, oder eben nicht.

Das Human Design ergänzt das Face Reading wunderbar und gibt des Weiteren Aufschluss zum Beispiel über das Wohnumfeld, ob der Mensch ein Einzelgänger oder ein enger Beziehungstyp ist, im Businesskontext ob ein Mensch zum Beispiel für die Selbstständigkeit gemacht ist oder auch auf welche Schattenseiten der Mensch achten sollte und was seine Lebensaufgabe (sein Seelenplan) ist.

Dies sind nur ein paar Beispiele. Das Human Design als auch das Face Reading sind sehr komplex und vielschichtig. 

Die Auswirkungen

Nehmen wir ein paar konkrete Fallbeispiele, welchen ich häufig im Coaching begegne, um zu veranschaulichen, was die nötige Klarheit über das eigene Selbst im Leben bewirken kann: (Die echten Namen wurden durch Pseudonyme ersetzt) 

Linda fand ihren Weg zu mir, weil sie sich unerfüllt und energielos fühlte. Sie steckte in einem Job fest, von dem sie sich einredete, das ihre Arbeit doch eigentlich O.K. ist und sie sich nicht beschweren dürfte. Die Begründung lange dafür studiert zu haben und dass das Gehalt ja auch sehr gut sei, nahm sie als weitere Rechtfertigungen, um den Job nicht zu verlassen. Nach intensiver Coaching-Arbeit erkannte sie diese unbewussten Ausflüchte. Außerdem lernte sie, dass ihr Job  nur zum Teil zu ihren wahren Lebensvorstellungen, ihren Stärken, ihren Werten und vor allem ihrer Lebensaufgabe entsprach. Sie entdeckte, dass sie besser alleine selbstständig arbeiten sollte und nicht in einem großen Unternehmen, wie sie es bisher getan hatte. Auch lernte sie, dass das Strukturieren nicht eines ihrer natürlichen Stärken war und ihr deshalb viel Energie kostete. Nach ein paar weiteren Monaten an Coaching und intensiver Stärkung ihres Selbstvertrauens und Selbstbewusstseins, faste Linda endlich den Mut, einen neuen Lebensweg einzuschlagen, der ihrem wahren Selbst sehr viel besser entsprach.

Alexandra entschloss sich für ein Coaching, da sie endlich ihren passenden Partner finden wollte. Durch oben besagte Methoden lernte Alexandra, dass sie zu sehr in die männliche Energie geraten war und Männer aus diesem Grund vor ihr abschreckten. Unter anderem arbeitete sie daran, ihre Energien wieder in ein Gleichgewicht zu bringen, was zur Folge hatte, dass sie Männer nach drei Monaten intensiv Coaching ganz natürlich anzog. Des Weiteren hatte Alexandra über sich gelernt, dass sie zu den Typen Mensch gehört, die Gesagtes erst einmal für sich in Ruhe verdauen müssen und dass sie viel Alleine-Zeit braucht, um zu sich zu kommen und Energie zu tanken. Außerdem erkannte sie, dass körperliche Nähe ihre Sprache der Liebe ist. In vergangen Beziehungen hatte sie sich immer auf Diskussionen eingelassen, was ihr massiv Energie geraubt hatte. Auch hatte sie nie darauf geachtet, sich regelmäßig Zeit für sich ganz alleine in einem abgeschirmten Raum zu nehmen oder ihrem Partner zu kommunizieren, dass sie seine Nähe brauchte. Heute lebt sie in einer festen Beziehung und beherzigt diese Punkte, welche sie zu einem glücklicheren Menschen machen, als auch die Partnerschaft enger zusammen wachsen lässt.   

Birgit wollte sich schon seit längerem selbstständig machen, war sich aber nicht sicher, welches Thema am besten zu ihr passte. Gemeinsam fanden wir heraus, dass ihre Lebensaufgabe das Thema Liebe ist. Zudem lernte Birgit, dass sie am besten durch ihr Netzwerk Klientinnen gewinnen würde, und dass ihr ein Umfeld mit großem Angebot am meisten Energie geben würde. Heute lebt sie in einer Stadt, in der sie sich von einem vielseitigen Angebot inspirieren lassen kann und sie ist erfolgreich als Selbstliebe Trainerin tätig. 

Die einzig nachhaltige Lösung

Sich selbst in- und auswendig zu kennen, ist die einzig nachhaltige Lösung. Denn, egal an welchem Punkt im Leben du gerade stehst, wenn du deine eigenen Bedürfnisse, Grenzen, Charaktereigenschaften, Talente, Stärken, Glaubenssätze, Licht- und Schattenseiten kennst – also wirklich verstehst, wie du tickst, was für dich wie am besten funktioniert – dann wirst du basierend auf all diesem Wissen immer die für dich richtigen Entscheidungen bewusst treffen können. Und, noch ein kleiner aber sehr hilfreicher Bonuspunkt kommt hinzu – Menschen, die voll in ihrer Kraft sind, weil sie sich eben selbst bewusst sind, haben eine unheimlich charismatische Ausstrahlung.

Welche Schritte kannst du direkt für dich umsetzen, um dir selbst bewusst zu werden?

Du kannst sofort anfangen ein paar Dinge umsetzen, um dir selbst bewusster zu werden: 

  1. Was sind deine wahren Talente und Stärken? Erstelle eine Liste für dich, mit Dingen, die du gut kannst und deinen Interessen. Da wir uns selbst häufig unter den Scheffel stellen, frage doch einmal andere, wie sie dich wahrnehmen, wie sie dich beschrieben würden, und was aus ihrer Sicht deine Talente und Stärken sind.
  2. Finde deine Werte heraus! Finde die drei Kernwerte, die dich ausmachen. Nach unseren Werten treffen wir Entscheidungen und richten unser Leben nach ihnen aus. Unsere Werte sind sozusagen unser Kompass. Jeder Mensch lebt nach bestimmten Werten – bewusst oder unbewusst. Wenn du deine Kernwerte ermittelt hast, überprüfe, ob du wirklich nach diesen Werten leben oder dein Leben ab jetzt bewusst nach neuen Werten ausrichten möchtest.
  3. Welche Muster lebst du? Werde dir bewusst, in welchen Lebensbereichen du immer wieder ähnliche Erfahrungen machst (zum Beispiel in Beziehungen, in Sachen Geld, Im Job etc). Spiele Detektivin und hinterfrage diese Muster: Welche Verhaltensweisen oder Denkmuster sind mit Ihnen gekoppelt? Wer hat dir dieses Muster vorgelebt/ wo hast du es gelernt? Was könntest du ändern, um aus dem gegebenen Muster auszubrechen? Wer oder was könnte dir dabei helfen?
  4. Reflektiere dein Leben: Welche Erfahrungen oder auch Erlebnisse haben dir am meisten Spaß gemacht und dir richtig Energie gegeben? Worin kannst du dich völlig verlieren und kommst leicht in den Flow? Das sind oftmals gute Anhaltspunkte für z.B. eine beruflich Neuorientierung oder wovon mehr ihm Leben integriert werden sollte.  
  5. Führe ein Energietagebuch: Was gibt dir in deinem Alltag Energie, was raubt dir Energie? Auch hier solltest du versuchen, deinen Alltag so zu gestalten, um möglichst viel Energie zu gewinnen und alles andere zu minimieren. 
  6. Wo sind deine Grenzen? Was genau ist für dich ein absolutes No-Go? (Denke hier nicht nur in Extremen, auch ein „Heruntermachen vor Arbeitskollegen“ ist ein No-Go) Und dann stelle sicher, dass du deine Grenzen selbst einhältst und verteidigst!
  7. Lebe so achtsam wie möglich: Das heißt, lebe bewusst, versuche dich in Alltagssituationen immer wieder zu reflektieren und dich somit selbst besser kennenzulernen. Es klingt wirklich absurd, aber die meisten Menschen sind sich selbst absolut nicht bewusst.
  8. Gehe in die Stille: Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie zum Beispiel das Meditieren, ein meditativer Spaziergang – vielleicht kommst du in diesen State auch während du kreativ bist oder Sport machst. Alle antworten, nach denen du suchst, sind in dir versteckt und zeigen sich, wenn du ganz bei dir und in deinem Herzen bist. (Und nicht im Kopf!)

Ich hoffe, diese Punkte helfen dir schon ein ganzes Stück weiter. Teile gerne deine Erkenntnisse, die du durch das Umsetzen der Punkte über dich gewonnen hast. 

Ich freue mich, von dir zu lesen!

Deine Female Empowerment Mentorin, Katharina

Schreibe einen Kommentar

Weitere
Artikel

Entfalte Dein ganzes Potential und Du wirst alle Diene Ziele erreichen!

Hier werden Cookies verwendet, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu.

Datenschutzerklärung