Stärke deine Intuition und treffe nie wieder die falschen Entscheidungen!

geschrieben von

Vor kurzem hatte ich ein Mentoring Gespräch mit einer meiner Klientinnen, indem es unter anderem um den Zugang zu ihrer Intuition ging. (Ich wünschte wirklich, ich hätte dieses Gespräch aufgenommen, da es so viele wertvolle Learnings beinhaltet hat!)

Eine kurze Randbemerkung: Bei unserem Gespräch ging es um das Thema Partnersuche. Auch wenn du nicht das Thema Partnersuche hast, kannst du alles, was ich hier schreibe, auf deine Situation und dein Thema beziehen. 

Immer wieder der Falsche

Der Ausgangspunkt für das Gespräch war, dass meine Klientinnen mehrere Männer kennengelernt und getroffen hatte, die zwar alle nett gewesen waren, sich aber trotzdem jedes Mal aus den unterschiedlichsten Gründen als Enttäuschungen entpuppt hatten. 

Nachdem sie mir alles was passiert war, geschildert hatte, sagte meine Klientin zu mir:

„Weißt du, was das verrückte daran ist – ich habe es immer gespürt“. Und genau das war der entscheidende Knackpunkt. Bei jedem dieser Männer hatte sich ihr Bauchgefühl ganz klar mit einem Warnsignal gemeldet, das sie gleich zu Anfang des jeweiligen Kontaktes darauf hinweisen wollte, dass sie keine weitere Zeit mit dem entsprechenden Mann verschwänden sollte. 

Wir sprachen darüber, welche Beweggründe dahinter steckten, warum sie nicht auf ihr Bauchgefühl gehört hatte. Zwei Punkte kristallisierten sich vorrangig heraus, die wohl auf die meisten Frauen zutreffen, die sich dazu entscheiden, ihr Bauchgefühl doch lieber zu ignorieren: 

Problem #1: Der Kopf steht im Weg

Wir alle sind so darauf konditioniert worden, unseren Kopf zu benutzen, uns erst einmal Gedanken zu machen und dann logisch zu entscheiden, welchen Weg wir gehen sollen, dass unser Bauchgefühl und unsere Intuition meistens gar keine Chance bekommen.

Dabei weiß es unsere Intuition so viel besser und liegt IMMER richtig – ja, wirklich immer! 

Wußtest du, dass unsere Sinneskanäle pro Sekunde ca. 11 Millionen Eindrücke an unser Gehirn senden, die dort verarbeitet werden? Hiervon nehmen die meisten Menschen aber nur ungefähr 40 Sinneseindrücke wahr (wenn überhaupt!). Forscher nehmen an, dass bei den meisten Menschen nur etwa fünf Prozent aller empfangenen Informationen bewusst verarbeitet. Ist das nicht absolut verrückt? Stell dir doch bloß einmal vor, wie viele Informationen in deinem Unterbewusstsein abgespeichert sein müssen, zu denen du keinen bewussten Zugang hast! 

Dein Bauchgefühl und deine Intuition haben aber Zugang zu diesen Informationen und sind dadurch fähig, Entscheidungen zu treffen, auf die du durch bloßes Nachdenken oder gar Grübeln sehr wahrscheinlich niemals kommen würdest. 

Nebst dieser Tatsache bin ich fest davon überzeugt, dass es in und um uns eine höhere Intelligenz gibt, die uns leitet. Dies ist ein riesengroßes Thema für einen neuen Artikel. An dieser Stelle sei deshalb nur gesagt: alles in diesem Universum besteht aus derselben Materie – aus Energie – und ist energetisch miteinander verbunden und nimmt somit auch Einfluss auf jeden einzelnen Menschen beziehungsweise macht einen Informationsaustausch auf einer höheren Ebene möglich. 

Unser Kopf denkt immer nur in denselben Mustern – in einem begrenzten Rahmen. Diese Muster wiederum sind verknüpft mit Glaubenssätzen und Ängsten und Zweifeln, die in dem Unterbewusstsein verankert sind. Und da das ganze menschliche „System“ meistens danach bestrebt ist (außer wir gehen bewusst dagegen an), den einfachsten Weg mit dem geringsten Widerstand zu gehen – sprich schön in den bekannten Mustern, Überzeugungen und Ängsten zu bleiben – treffen die meisten Menschen immer wieder falsche und ungesunde Entscheidungen.

Und noch eine Tendenz kommt hinzu, welche viele Menschen in ihrem Kopf gefangen hält, anstatt einfach auf ihr Bauchgefühl oder ihre Intuition zu hören: der Drang nach Faktenwissen und Logik. Auch hierauf sind wir sehr stark konditioniert worden. Alles muss logisch nachvollziehbar sein, muss begründbar und faktisch widerlegt sein, um eine richtige Entscheidung treffen zu können. Nun, ein wichtiges Learning für uns alles ist, dass wir Menschen mit unserem begrenzten Wissen und begrenzter Wahrnehmung niemals alles wissen oder logisch nachvollziehen können.

Aus meiner Sicht ist das eines der sehr positiven Dinge im Leben: vieles ist und bleibt – aus unserer menschlichen Sicht – unlogisch und unerklärbar. Das macht unser Leben doch auch so interessant und spannend. 

Ein kurzes Beispiel aus dem Fall meiner Klientin hierzu: Hätte sie auf ihr Bauchgefühl gehört und einen dieser potentiellen Dating-Kanditaten direkt abgelehnt, hätte sie nach dieser Entscheidung in dem Vertrauen leben müssen, dass es die Richtige war. Sie hätte niemals konkrete Fakten dafür geliefert bekommen.

Problem #2: Die Wunschvorstellung steht im Weg

Der intuitive Impuls oder das Bauchgefühl werden zwar wahrgenommen, aber bewusst ignoriert, in der Hoffnung, dass sich die eigene Wunschvorstellung doch bewahrheitet. 

Im Falle meiner Klientin bedeutete dies: sie wünschte sich so sehr endlich den Richtigen zu treffen und endlich einen festen Partner zu haben, dass sie ihr Bauchgefühl jedes Mal überging und die diversen Männer trotz des Warnsignals doch traf und teils sogar über einen längeren Zeitraum mit ihnen in Kontakt blieb. Am Ende jedoch, wie du ja bereist gelesen hast, musste sie enttäuscht feststellen, das ihr Bauchgefühl doch Recht hatte. 

Sich die eigenen Wünsche und die damit meist verbundenen Zweifel und Ängste bewusst zu machen, ist so wichtig, damit man bewusst mit diesen umgehen kann und erkennen kann, wie sie die eigenen Entscheidungen – meist immer wieder in ein und dieselbe Richtung – steuern.

Die Intuition kennt keine Angst

Auf die Intuition zu hören und ihr zu folgen ist eine Frage von großem Vertrauen – ein Vertrauen in das Unbekannte und darin, dass sich alles zu gegebener Zeit zum Guten fügen wird. Und, wenn du vertraust, wirst du, so wie ich es schon viele Male festgestellt habe, merken, dass dich deine Intuition zu noch viel größeren Zielen führen wird, als du sie dir jemals zugetraut oder hättest vorstellen können. Das ist eigentlich auch kein Wunder, denn unsere Intuition kennt keine Angst, aber sie kennt unseren Lebensplan und weiß, was wir auf unserem Weg „brauchen“ beziehungsweise erfahren müssen, um uns selbst zu erkennen und zu verwirklichen. 

Wählst du den langen oder den kurzen Weg? 

Unsere Intuition ist eine immense Abkürzung. Zu meiner Klientin sagte ich deswegen: „Es mag sein, dass du noch fünfzig weitere Männer ablehnen musst, bis der eine Richtige für dich kommt. Du wirst deinen Mr. Right allerdings schneller treffen, wenn du fünfzig Mal direkt auf dein Nein Signal aus dem Bauch hörst, als mit diesen fünfzig noch mehr Zeit zu verschwenden.“ Das natürlich sah meine Klientin direkt ein. 

Der Intuition oder dem Bauchgefühl zu folgen erfordert deshalb nicht nur großes Vertrauen, sondern auch jede Menge Geduld. Die Dinge passieren vielleicht nicht immer gleich so, wie wir sie uns wünschen, aber sie werden passieren. Und, oftmals testet uns das Universum erstmal, ob wir unsere Lektion auch wirklich verstanden haben, bevor wir bekommen, was wir wollen.

So kannst du deine Intuition stärken

Hier bekommst du nun ein paar Tipps, wie du deine Intuition stärken und in Zukunft intuitiver Entscheidungen treffen kannst. 

Tipp #1: Lerne die Stimme deiner Intuition kennen

Wie fühlen, hören oder sehen die intuitiven Impulse bei dir aus? Die Intuition kann sich bei jedem Menschen anders zeigen. Ich nehme oft einen kurzen Impuls wahr oder sehe Bilder vor mir. Bei dir mag sich die Intuition auf einem ganz anderen Weg zeigen – finde ihn heraus. 

Tipp #2: Komm in die Stille

Meine Klientin hatte bemängelt, dass sie oftmals so gestresst und beschäftig mit ihrer Arbeit war, dass sie ihrem Bauchgefühl einfach nicht folgen konnte. 

Viele Menschen, die sehr gestresst sind (der Stress muss gar nicht von außen kommen, sondern kann auch durch eigene Gedanken verursacht werden), nehmen ihre Intuition gar nicht wahr. Es ist deshalb sehr wichtig, sich erst einmal zu ent-stressen. Tue Dinge, die dir guttun und die dich in einen entspannten Zustand versetzen. Das kann regelmäßiges Meditieren sein, ein Spaziergang, ein Bad, ein Treffen mit Freunden, Malen, das Nachgehen von Hobbys etc.

Sobald du entspannt bist, wird es dir viel leichter fallen, deine Intuition wahrzunehmen. 

Tipp #3: Komm in deine Mitte

Dieser Punkt hängt unmittelbar mit Punkt zwei zusammen. Tagtäglich werden wir durch so viele unterschiedliche Faktoren beeinflusst, die uns aus der Balance bringen können, dass es wichtig ist, immer wieder zurück in unsere Mitte zu kommen. Stressfaktoren und Dinge, die unseren Fokus nach Außen verlagern sind zum Beispiel: das ständige Beschäftigen mit sozial Media Kanäle, mit dem Smartphone, mit Nachrichten oder mit den Sorgen anderer. Die Intuition wird umso stärker, je mehr wir bei uns selbst sind. Versuche achtsam zu leben, regelmäßig zu meditieren oder meditativen Tätigkeiten nachzugehen und gesund zu leben. Gesund zu leben bedeutet unter anderem stressfrei zu leben, sich gesund zu ernähren, im Einklang mit sich selbst und anderen zu sein, viel in der Natur zu sein, gesunde Gedanken zu denken und alle Emotionen und Gefühle zu leben. 

Tipp #4: Lebe intuitiv

Ja, das kann trainiert werden. Versuche ab jetzt, schnelle Entscheidungen zu treffen. Wohin lenkt dich der erste Impuls, denn du empfängst, bevor sich dein Kopf meldet? Gehe diesem direkt nach, OHNE NACHZUDENKEN. Stelle dir selbst Fragen und dann nimm die Antwort deiner Intuition war. Frage zum Beispiel: Was soll ich trinken? Oder Soll ich jetzt links oder rechts lang gehen? Du kannst auch versuchen, intuitiv herauszufinden, wer dich auf dem Smartphone angerufen hat, bevor du den Namen liest.

Hierzu ein persönliches Beispiel: Ich hatte vor längerer Zeit ein UPS Paket abzugeben, wusste aber nicht, wo eine UPS Station in meiner Nähe war. Ich entschied mich, mich komplett von meiner Intuition leiten zu lassen. Ich lief quer über einen Spielplatz und dann rechts eine Strasse herunter bevor ich plötzlich vor mir einen UPS Wagen sah. Ich wartete kurz, bis der Fahrer auftauchte, welcher netterweise mein Paket mitnahm. Wunderbar! 

Tipp #5: Reinige dein drittes Auge

Das Stirnchakra oder auch drittes Auge genannt, welches in unmittelbarer Verbindung mit der Zirbeldrüse steht, beeinfluss unsere Intuition. Bei vielen Menschen ist die Zirbeldrüse verkalkt oder das Stirnchakra energetisch blockiert, was wiederum einen negativen Einfluss auf die Intuition hat. Hier sind ein paar Dinge, die du tun kannst. Vermeide mit Fluorid angereicherte Zahnpasta. Du kannst für deine Zähnen und den Körper „gutes“ Fluorid auf anderen Wegen hinzufügen, wenn du das möchtest. Meide zudem künstliches blaues Licht und Strahlungsfelder (nutze bei deinen Computern zum Beispiel LAN Kabel, schalte dein Handy auf Flugmodus etc). Eine gesunde Ernährung spielt eine große Rolle – vermeide Zucker, Koffein, Tabak und Alkohol. Führ weitere Tipps in diese Richtung, lese dir gerne später einen Artikel zu dem Thema vom Zentrum der Gesundheit durch.* 

Da die Zirbeldrüse den Wach-Schlaf-Rhythmus steuert und in der Schlafphase viele wichtige Reparatur-/ Prozesse im Körper ablaufen, ist eine gute Abend und Nachtroutine sehr wichtig. Lass lieber den Tag langsam und entspannt ausklingen und gehe, wenn du müde bist, auch wirklich schlafen, anstatt dich zwanghaft wachzuhalten und vor dem Schlafen noch Fernsehen zu gucken oder dich mit aufreibenden Themen zu beschäftigen. 

Und du?

Durch meine Intuition habe ich zum Beispiel meinen Partner getroffen und so viele weitere interessante und wunderbare Menschen kennengelernt, die mein Leben bereichern und mir immer zur Seite stehen.

Jetzt bin schon ganz gespannt von dir zu lesen, wie sich dein Leben verändert und was du so alles erfahren hast, nachdem du nun intuitiv Entscheidungen triffst. Teile deine Erfahrungen gerne in den Kommentaren ?

Deine Female Empowerment Mentorin,

Katharina 

*Ich bin kein Affiliat der Produkte, aufgeführt bei das Zentrum für Gesundheit. Ich empfehle den Artikel lediglich, da er aus meiner Sicht wertvolle Informationen enthält. 

Schreibe einen Kommentar

Entfalte dein ganzes Potential und kreiere dir dein Wunschleben !

Weitere
Artikel

Abonniere den Female Empowerment Newsletter

Erhalte regelmäßig aktivierende Impulse.

Hier werden Cookies verwendet, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem du auf den Button klickst, stimmst du der weiter Verwendung zu.

Datenschutzerklärung