Warum du an emotional distanzierte Männer gerätst

geschrieben von

In diesem Artikel teile ich einen kleinen Auszug aus dem Selbsthilferatgeber für Single Frauen mit dir, welchen ich 2019 veröffentlicht habe. In dem Selbsthilferatgeber teile ich alles über die Gründe, warum es mit der Partnersuche nicht so läuft wie gewünscht und auch die passenden Lösungen dazu.

Ungelöste Themen blockieren dein Erfolg deiner Partnersuche

Wenn es mit der Suche nach dem passenden Partner nicht klappt, hat dies immer in irgendeiner Form etwas mit unbewussten Blockaden und alten „Schutzsystemen“ zu tun, die wir während unserer Kindheit entwickelt haben.

Wie die zwei folgenden Fallbeispiele zweier meiner Ex-Klientinnen zeigen (ihre Namen wurden geändert), die Mittlerweile ihre Wunschpartner gefunden haben, braucht es zuerst einmal eine gute Selbstreflexion, um diese blockierenden unbewussten Muster in unser Bewusstsein zu holen. Erst dann, wenn Klarheit geschaffen wird, können hinderliche Blockaden aufgelöst und der Weg für den wirklich passenden Mann freigeräumt werden.

„Meine Beziehungen sind immer oberflächlich“ – Sandra

Sandra schilderte mir ihre Ex-Beziehungen wie folgt: »Wenn ich so überlege, waren meine Beziehungen nicht sehr innig. Ich habe mich mit meinem jeweiligen Ex-Partner eigentlich ganz gut verstanden, aber es war eine eher freundschaftliche Beziehung. Meistens war er oder ich beruflich unterwegs, weswegen wir nicht sehr viel Zeit für einander hatten. Bei uns stand die Karriere im Vordergrund – Titel waren mir schon immer wichtig … und ihm auch. Bei Konflikten in unserer Beziehung ging es eigentlich immer nur um Kleinigkeiten – wer den Müll runterbringt und so. Dabei habe ich oft automatisch nachgegeben, da es keinen Zweck hatte, mit ihm zu diskutieren.«

Als wir uns über diese und weitere ihrer Ex-Beziehungen unterhielten, wurde klar, dass Sandra sich unbewusst immer emotional distanzierte Partner ausgesucht hatte. Für sie war dies zu der Zeit kein großes Problem gewesen, da ihr Fokus auf ihrer Karriere gelegen hatte. »Genau genommen war es zwischen uns wie ein Wettkampf gewesen, wer die meisten Titel und Erfolge einräumt«, bemerkte sie. »Das will ich jetzt nicht mehr. Ich habe erkannt, dass Karriere nicht alles ist – ein Partner, der mich wirklich liebt, ist mir jetzt wichtiger.«

Nach weiteren Gesprächen wurde klar, welche unbewussten Verhaltensmuster hinter ihrer bisherigen Partnerwahl steckten: Ihr Vater, selbst ein Akademiker, hatte ihr immer nur bei guter Leistung Aufmerksamkeit und Anerkennung  geschenkt.

Durch ihre Konditionierung hatte sich Sandra unbewusst stets karriereorientierte Männer ausgesucht, die einen ähnlichen Charakter wie der ihres Vater aufwiesen. Zum Glück hatte sie ihre letzte Beziehung beendet und erkannt, dass sich etwas ändern musste, um in Zukunft eine erfüllende, liebevolle Beziehung führen zu können.

„Meine Beziehungen dauern meistens nicht lange“ – Linda

Linda erzählte mir, dass ihre Beziehungen nie von langer Dauer seien. »Ich bin einfach nicht der Beziehungstyp«, erklärte sie mir. In den letzten sechs Jahren ihres Single-Daseins war sie nur für kurze Zeit mit zwei Männern zusammen gewesen. Davor hatte sie eine flüchtige Affäre gehabt, während der ihr Sohn gezeugt worden war. Ihre erste richtige Beziehung war, wie sich im Laufe unseres Gespräches herausstellte, eine reine Zweckbeziehung gewesen.

Als sie diesen Mann kennengelernt hatte, war es ihr körperlich als auch psychisch nicht sehr gut gegangen. Er hatte sie gepflegt und sich um sie gekümmert. Sobald sie sich wieder erholt hatte, war die Beziehung in die Brüche gegangen. Sie hatte Schluss gemacht. Als Nächstes hatte sie eine Fernbeziehung mit einem Mann geführt, der über siebenhundert Kilometer entfernt von ihr wohnte.

»Diese Beziehung lief eigentlich sehr gut«, bemerkte Linda.

»Kann es sein, dass sie nur gut lief, weil dir dieser Mann durch die große Distanz nicht auf die Pelle rücken konnte?«, hakte ich nach.

Sie überlegte kurz und nickte dann langsam. »Ich habe, glaube ich, einfach Angst davor, verletzt zu werden«, erklärte Linda.

»Wie sieht die Beziehung zu deinem Vater aus?«, fragte ich nach.

Linda erzählte mir, dass ihr Vater ein sehr distanzierter Mensch sei, der ihr nie besonders viel Liebe oder Aufmerksamkeit geschenkt hatte. »Aber immer, wenn ich Hilfe brauche, ist mein Vater da«, warf sie ein.

Diese Erklärung passte sehr gut zu den von ihr geschilderten Beziehungsmustern – solange sie Hilfe brauchte, durften die Männer in ihrem Leben bleiben.

Durch ihre Erzählungen wurde klar, dass sie aufgrund ihrer Überzeugung, nicht liebenswert zu sein, den folgenden Schutzmechanismus entwickelt hatte: Ich gehe keine engen Beziehungen ein oder beende eine Beziehung lieber, bevor ich von meinem Partner verletzt und verlassen werde, denn die Männer werden mich sowieso nicht wirklich lieben.

Durch ihre innere Einstellung und ihre unbewusste Ablehnung einer festen Beziehung aus Angst vor Enttäuschung schloss sie genau das aus ihrem Leben aus, was sie eigentlich wollte – einen liebevollen Partner. Sie brach jeden Kontakt zu Männern ab, die ein wirkliches Interesse an einer Beziehung mit ihr zeigten und mit denen ihre Beziehung immer inniger und tiefgründiger zu werden drohte.

Ich bin gespannt zu erfahren, ob du dich in einem der beiden Fallbeispiel wiederfindest? Teile deine Erfahrungen gerne in den Kommentaren. ?

Nichts ist Zufall

Glaube mir – nichts ist Zufall! Wenn es bei deiner Partnersuche nicht so, wie du es dir wünschst, dann hat es immer etwas mit deinem Unterbewusstsein zu tun, dass dich in die Irre führt. In dem Selbsthilferatgeber teile ich viele Informationen, Tipps und Übungen dazu, wie du dir alten Mustern bewusst wirst und diese auflösen kannst.

Glaube mir – und ich spreche hier nicht nur aus eigener Erfahrung, sondern auch aus der meiner Klientinnen – du sparst dir so viel kostbare Lebenszeit und Nerven, wenn du dir JETZT die Zeit nimmst, um deine Partnersuche reflektiert und voller Klarheit anzugehen.

Den Selbsthilferatgeber kannst du in allen großen Buchhandlungen oder direkt online hier bestellen:

Mentor me!

Du möchtest jetzt richtig durchstarten und wünschst dir Unterstützung dabei, deine Blockaden und Themen aufzulösen, damit du in Zukunft eine glückliche und erfüllte Partnerschaft auf Augenhöhe erleben kannst? Dann kontaktiere mich, um ein Kennlerngespräch zu vereinbaren ►

Herzliche Grüße, deine Female Empowerment Mentorin Katharina

Schreibe einen Kommentar

Entfalte dein ganzes Potential und kreiere dir dein Wunschleben !

Weitere
Artikel

Abonniere den Female Empowerment Newsletter

Erhalte regelmäßig aktivierende Impulse.

Hier werden Cookies verwendet, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem du auf den Button klickst, stimmst du der weiter Verwendung zu.

Datenschutzerklärung